Geschichte Köln

Die Stadt Köln oder wie sie zur Zeit der Römer hieß „Colonia Claudia Ara Agrippinensium“, erhielt im Mittelalter Ihren Lateinischen Namen „Colonia Agrippina“ oder auch zu Deutsch „Coellen“. Köln war im mittelalterlichen Deutschland mit etwa 40.000 Einwohnern die größte Stadt Deutschlands.

k├Âlner Geschichte

Kölner Geschichte

Die Kölner selber nennen ihre Stadt liebevoll „Kölle“. Besondere Bekanntheit genießt die Stadt Köln durch ihre 2000 jährige Geschichte sowie ihr kulturelles und architektonisches Erbe. Außerdem finden Jahr für Jahr international bedeutsame Veranstaltungen ihren Weg nach Köln.

Durch die günstige Lage der Stadt direkt am Rhein und somit an einer der bedeutendsten West-Ost-Handelsstraßen, zogen viele Weltliche wie auch geistliche Herrscher in diese Stadt.

Dies wiederum spiegelt sich unter anderem auch im Kölner Dom wieder, welcher 1248 erbaut wurde.  Der Kölner Dom war somit auch von 1880 bis 1884 das höchste Gebäude der Welt.

Jahr für Jahr zieht es Tausende Menschen in die Karnevalshochburg um dort gemeinsam den Karneval zu feiern. Diese lange Feiertradition lockt Menschen aus aller Welt nach Köln.

Aber nicht nur der Karneval zieht viele merkwürdig gekleidete Persönlichkeiten an. Auch die Cologne Pride mit jährlich über einer Million Besuchern, auch bekannt als Christopher Street Day, zieht diese wie magisch an. Des weiteren stellt die Parade die größte Schwulen und Lesben Parade  in Deutschland dar.

Ein weiteres wichtiges Merkmal für die Stadt Köln ist ihre Universität. Diese bildet momentan an die 44.000 Studenten aus. Des weiteren gibt es noch 16.500 Studenten an der Fachhochschule Köln. Aber es gibt noch viele weitere Hochschulen in Köln.

Die Universität Köln genießt einen besonders guten Ruf in der Fachrichtung Sport. So kann man hier unter anderem Sportmanagement studieren. Außerdem gibt es in Köln diverse bekannte Sportstätten wie dem Rhein Energie Stadion oder der Lanxess Arena. Köln besitzt auch eine der größten Mehrzweckhallen Europas. In dieser können Eishockey-, Handball und Basketballspiele ausgetragen werden. Hier gibt es auch noch eine Radrennbahn.

In diesen Sportstätten finden natürlich auch diverse Sportclubs ihren Platz. Unter anderem spielt der 1. FC Köln in der 1. Bundesliga. Auch sehr erfolgreich sind die Kölner Haie im Eishockey sowie die Cologne Falcons im American Football.

Geographisch liegt die Stadt Köln in Nordrhein-Westfalen, direkt am Rhein. Insgesamt hat die Stadt Köln 1.007.119 Einwohner. Die Stadt selber ist gegliedert in 9 Stadtbezirke mit insgesamt 86 Stadtteilen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Köln ist Jürgen Roters.

Das Stadtgebiet wuchs bis 1975 durch  Eingemeindungen auf über 40.000 Hektar an. Köln wurde für 18 Monate zum ersten Mal Millionenstadt. Der Kreis Köln wurde aufgelöst. Am 1. Juli 1976 wurde Wesseling nach erfolgreicher Verfassungsklage gegen das Köln-Gesetz wieder ausgemeindet und selbstständige Stadt im Erftkreis. Dadurch verlor Köln ca. 50.000 Einwohner. Doch 1980 waren es wieder eine Millionen Bürger.