CSD Köln 2012

CSD Köln 2012Es wird schrill, es wird laut und es wird fröhlich! Die diesjährige CSD-Parade erwartet hunderttausend Besucher, die feiern und Spaß haben bis zum Umfallen. Die Kölner Innenstadt wird also voll!
Am 8. Juli demonstrieren Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender hier, endlich rechtlich gleichgestellt und gesellschaftlich akzeptiert zu werden. Hintergrund ist auch den Umzügen der Christopher-Street-Unruhen in New York im Jahr 1969 zu gedenken

Das Straßenfest in der Kölner Altstadt und die Aids-Gala der Aidshilfe Köln sind neben der Parade fester Bestandteil des CSD. Die Kölner Lesben- und Schwulentag e.V. (KLuST) verantstaltet den CSD seit 1991.

Der ColognePride wird im Vorfelde das CSD, mit mehrwöchigem Rahmenprogramm zum CSD, einläuten. Vielfältige Events aus allen Bereichen machen das Programm bunt. Die ColognePride 2012 findet vom 23. Juni bis 8. Juli statt, das CSD-Straßenfest vom 6. bis 8. Juli und die CSD-Parade Sonntag, den 8. Juli und ist der Höhepunkt jedes CSD.

Für all die, die das Spektakel gern aus der Ferne miterleben möchten, überträgt der Kölner Heimatfernsehsender center.tv die Parade am Sonntag, 8. Juli ab 12 Uhr live.

Das Motto des ColognePride 2012 lautet Ja, ich will! Es geht um die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Lesben und Schwule dürfen gemeinsam keine Kinder adoptieren, sind steuerlich schlechter gestellt und können nur gemeinsam veranlagt werden, wenn sie einen gesonderten Antrag darauf stellen. Nun ist eine Veränderung gefragt. Dafür setzen sich seit eher schon die Mehrheit der Bürger, Grüne, SPD, die Linke und neuerdings auch die FDP ein. Hella von Sinnen, Cornelia Scheel und Rosenstolz machen sich bereits seit den 90ern dafür stark.

Zur Eröffnung des CSD Wochenendes gibt es ein buntes Feuerwerk verschiedenster Künstler zugunsten der AIDS-Hilfe Köln. Und auch Gottesdienste zum CSD finden hier statt, so auch am CSD Samstag um 12.00 Uhr, denn da lädt die Metropolitan Community Church zum Open-Air CSD Gottesdienst am Kölner Filmhaus ein. Und um 18 Uhr findet wieder der CSD-Festgottesdienst in der Anoniterkirche in der Schillergasse in der Innenstadt statt.
 
Das Thema ist HIV ist hier auch nicht zu verkennen und so wird den HIV-Infizierten und an AIDS erkrankten Mitgliedern der Community beigestanden und die an AIDS Verstorbenen erinnert, und zwar am Samstag um 22 Uhr an der Hauptbühne auf dem Heumarkt in einer Schweigeminute mit "Kerzenlichter gegen das Vergessen".

Und um den Abend fröhlich ausklingen zu lassen, gibt es die offizielle CSD-Opening-Party Celebrate am Mittwoch im Loom Club.

Das Tages Ticket für 1 Person kostet 16,20 Euro und ist während des CSD drei Tage lang gültig.

Hier einige Eindrücke von der Party danach:


http://www.youtube.com/watch?v=UXkguU1xlbw